Ferienort Gressoney AO

Gressoney, ein Walserdorf, liegt im Aostatal am Fusse des Monte Rosa.

Gressoney-Saint Jean ist auf 1.385m Höhe gelegen. Seit den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts hat sich der Ort dem Tourismus verschrieben, was dazu geführt hat, dass Königin Margherita im Jahr 1894 hier das Schloss Savoia erbauen ließ, in dem heute viele kulturelle Verantstaltungen und Kunstausstellungen stattfinden.

Mit seinen zahlreichen Hotels, Geschäften und Sportanlagen bietet der Ort eine ausgezeichnete Infrastruktur für einen erholsamen Urlaub.

Brauchtum und Tradition

Gressoney Saint Jean ist bekannt für seine Traditionen, Trachten und den Dialekt, der noch heute gepflegt wird. Von diesem Urlaubsort hat man einen phantastischen Blick auf den Monte Rosa. Überall kann man die sogenannten «Stadel» sehen, typische Bauten im oberen Teil des Gressoney-Tals wo es eine große, ursprünglich aus der Deutsch-Schweiz stammende Walser-Gemeinschaft gibt.

Im Winter kann man an jahrhundertealten Zirbelkiefern vorbei auf der berühmten Weissmatten-Piste Ski fahren. Zudem gibt es hervorragende Langlaufmöglichkeiten auf einer 25 km langen Loipe, einer der längsten des Aosta-Tals.

Ferienwohnungen

Ortsteil Strécha:

 
 
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki